Unsere Leistungen im Bereich der Molekularpathologie

Die Molekularpathologie gewinnt, in Bezug auf die Therapie-Prädiktion (z.B. beim Lungenkarzinom, kolorektalen Karzinom, Brust-, Ovarial- und Magenkarzinom, Melanom und GIST), immer mehr an Bedeutung. Molekularpathologische Untersuchungen auf DNA-Ebene (sogenannte molekulare „companion diagnostics„) ermöglichen eine Vorhersage der Wirksamkeit zielgerichteter Medikamente. Anschließend kann auf dieser Grundlage eine Entscheidung über den Einsatz eines zielgerichteten Medikamentes erfolgen.

Unser molekularpathologisches Labor ist für diese Zwecke mit modernen und leistungsfähigen Geräten für Next-Generation-Sequencing (NGS, Illumina) ausgestattet, um verschiedene Mutationsanalysen durchzuführen. Diese können sowohl an der Biopsie, als auch am OP-Präparat erfolgen. Wir bieten folgende Untersuchungen an:

NGS-(Next-Generation-Sequencing) Multigenpanel-Sequenzierung relevanter Genbereiche von KRAS, NRAS, BRAF, EGFR, AKT1, TP53, ERBB2, GNA11, GNAQ, KIT, MET, PDGFRA, PIK3CA, RET, FOXL2, BRCA.

Darüber hinaus bieten wir die Mikrosatelliteninstabilitätsanalyse beim Kolonkarzinom an. Es kann geklärt werden, ob ein HNPCC (hereditäres nicht-Polyposis assoziiertes Kolorektales Karzinom) vorliegt.

Im Bereich der HPV-Diagnostik arbeiten wir mit dem Cervista-Test (Hologic) und dem Chipron-Test, als standardisierte Verfahren.

Die molekularpathologische Diagnostik bieten wir für Kiel, Flensburg, Schleswig und Rendsburg sowie andere Orte in Schleswig-Holstein an.

Unsere Ansprechpartner im Bereich Molekularpathologie

Frau Carmen Hallanzy

Dipl. Biologin

Frau Annika Höhle

Master of Science Biologie